Jim Woudenberg schlägt Berliner Konkurrenten

Jim Woudenberg schlägt Berliner Konkurrenten
Der Niederländer Jim Woudenberg gewinnt die Magix Moments Juniors International im Golf- und Country Club Seddiner See. Foto: Masche Marketing

Wannsees Timo Gangl und Stolpes Luis Finn Buech müssen sich bei der Magix Moments Juniors International im Golf- und Country Club Seddiner See nur dem Niederländer Jim Woudenberg geschlagen geben. Bei dem Mädchen siegt die Bielefelderin Milla-Marlen Sagel.

Am ersten Event von Global Junior Golf im Golf- und Country Club Seddiner See nahmen mehr als 80 Jungen und Mädchen teil. Niederländer Jim Woudenberg vom Nordwijkse Golf Club, der in der Alterklasse unter 21 Jahre startete, siegte mit insgesamt 221 Schlägen (75, 73, 73) drei Schläge vor Timo Gangl (77, 73, 74) vom Golf- und Land-Club Berlin-Wannsee und Luis Finn Buech (75, 74, 75) vom Berliner Golfclub Stolper Heide. Gangl gewann die AK18, Buech die AK16.

Bei den Mädchen siegte nach drei Turnierrunden auf dem anspruchsvollen Südplatz die 17-jährige Milla-Marlen Sagel (83, 73, 71) vom Bielefelder Golf-Club, die sich von Tag zu Tag steigerte. Am Ende trennte sie nur ein Schlag von der Zweitplatzierten Isabelle Giuliana Schlick (77,76, 75) vom Golf Club St. Leon-Rot. Dritte wurde Eva-Lucia Lindner (79, 77, 75) vom 1. Golf Club Fürth.

Bei den Mädchen ganz vorn: Milla-Marlen Sagel vom Bielefelder Golfclub. Foto: Masche Marketing

Ausrichter Jörg Masche zog ein positives Fazit dieser Erstausgabe von Global Junior Golf am Seddiner See: „Wir haben uns mit dem Club gleich auf eine Wiederholung des Turniers im kommenden Jahr verabredet.“ Mit seinen weiteren Turnieren in Semlin und Wilkendorf ist Global Junior Golf nun mit drei Events in der Hauptstadtregion vertreten. Ziel internationalen Tour ist es, jugendlichen Golfspielerinnen und Golfspielern ein professionelles Turnierumfeld mit einer starken Konkurrenz zu bieten.

Hier geht es zu den Ergebnissen des Magix Moments Juniors International.

Lesen Sie auch:
Carl Siemens gewinnt GJGT Championship in Stolper Heide
Carl Siemens: Für den Traum zurück nach Berlin
Interview mit Mentaltrainerin Silke Lüdike: „Die Spieler müssen lernen, sich zu schützen“