Golf Resort Pankow plant Berlins erstes Par 6

Golf Resort Pankow plant Berlins erstes Par 6
Das Golf Resort Berlin Pankow plant die längste Golfbahn der Hauptstadtregion. Foto: Reiner Stallbaumer

Noch rollen die Bagger nicht. Aber das Golf Resort Berlin Pankow plant zeitnah einen Platz-Umbau, bei dem Berlin-Brandenburgs erstes Par 6 entstehen soll – 636 Meter lang. „Uns geht es nicht um Superlative, sondern um die Lösung eines Problems“, sagt Clubmanager Paul Wagmüller.

Konkret geht es um die 13. Spielbahn des Sepp-Meier-Golfplatzes, ein Par 5, dessen rechte Seite vom Abschlag bis zum Grün von Bäumen und einer Ausgrenze gesäumt wird. Wer hier beherzt zuschlägt und seinem Ball einen allzu starken Slice mit auf den Weg gibt, für den sind die Gärten der Golfplatzanwohner in Reichweite, die sich jenseits der Bäume erstrecken. „Wir müssen eine Lösung finden, damit keine Bälle mehr in die Gärten der angrenzenden Grundstücke fliegen“, erklärt Wagmüller.

Und die Lösung sieht so aus: Die 505 Meter lange 13. Spielbahn wird zweigeteilt, in ein Par 3 und ein kurzes Par 4. Aus den Bahnen 10 und 11 wird im Gegenzug eins, sprich: Aus einem Par 5 und einem Par 3 entsteht ein Par 6 – das erste überhaupt in Berlin-Brandenburg. „Das jetzige Grün von Loch 11 wird in Zukunft das Grün der 10. Bahn sein“, sagt Wagmüller. Das bisherige Grün der 10. Bahn verschwindet und macht Platz für das Fairway. Mit 636 Metern würde Pankows neue 10 die 603 Meter lange B3 des Berliner Golf & Country Club Motzener See als längste Golfbahn der Hauptstadtregion ablösen. Das längste Golfloch Deutschlands liegt derweil im Golfpark Karlsruhe Gut Batzenhof, ebenfalls ein Par 6, allerdings 740 Meter lang.

So in etwa werden die Bahnen 10 bis 13 des Pankower Sepp-Maier-Golfplatzes zukünftig verlaufen. Foto: Google Earth/Montage Tagesspiegel

Welche Konturen Pankows zukünftigen Bahnen 12 und 13 erhalten, steht noch nicht fest. „Wir sind in der Planung und müssen sehen, welche Firma die Arbeiten ausführen wird“, berichtet Clubmanager Wagmüller. Sicher sei allerdings, dass die neue Bahn 12 ein Stufengrün bekommen soll, ein Grün also mit mehreren Plateaus.

Rating eines Par 6 bisher nicht möglich

Ein Platzumbau schon in diesem Jahr hätte dem Golf Resort Berlin Pankow neue Probleme beschert. „Par-6-Bahnen können bisher offiziell nicht geratet werden“, sagt Wagmüller. Das werde erst ab dem kommenden Jahr im Zuge der Einführung des World Handicap Systems möglich sein. Dann also bekommt Berlins zentralster Golfplatz ein neues Rating und möglicherweise auch eine neue Spielvorgabentabelle.

Eine unfreiwillige Verkleinerung der Pankower Golfanlage wegen des geplanten Wohnquartiers Blankenburger Süden ist derweil vom Tisch. „Wir kennen alle denkbaren Entwürfe und wissen inzwischen, dass unser Golfplatz außen vor ist“, freut sich Paul Wagmüller.

Lesen Sie auch:
Pankows Dieter Hadynski peilt 230 Golfturniere in einem Jahr an