Unsere Tagesspiegel GOLF Winterchampions

Unsere Tagesspiegel GOLF Winterchampions
So sehen Sieger aus: Mike Wolff (vorne mit rotem Shirt) und sein Team sind die Tagesspiegel GOLF Winterchampions 2020. Foto: Elke Jung-Wolff

Mit einem beeindruckend deutlichen 21:7 holt sich das Team von Kapitän Mike Wolff den Titel Tagesspiegel GOLF Winterchampions 2020. Die Einzelwertungen für den besten Schlag sowie die beste Gesamtleistung des Abends gewannen Kerstin Dreesen aus Bad Saarow und Annette Adam aus Stolpe.

Für die beiden Kapitäne Mike Wolff und Arne Bensiek traten jeweils zehn Leserinnen und Leser von Tagesspiegel GOLF gegeneinander an. Zu gewinnen gab es neben dem ehrenwerten Titel Tagesspiegel GOLF Winterchampions 2020 auch zwei Hybrids, ein Wedge und Bälle, allesamt aus dem Hause Taylor Made, sowie Champagnerflaschen von Mövenpick Wein.

Preise von Taylor Made und Mövenpick Wein

In den neuesten Trackman-Golfsimulatoren von Golf Studio Berlin bei Hohmann Golf in Berlin-Charlottenburg duellierten sich beide Teams bei einem Nearest-to-the-Pin-Wettbewerb über insgesamt sieben Par-3-Löcher – darunter weltbekannte Bahnen wie die Nummer 17 des PGA National Golf Clubs oder Loch 11 des Old Course in St Andrews. Pro Bahn bekamen alle Spielerinnen und Spieler drei Versuche, um den Ball möglichst nah an die Fahne zu legen, wobei nur der beste Versuch in die Teamwertung einfloss. Nach einem Champagner-Empfang übernahm Hohmann Golf die Verpflegung mit Chili con Carne, Quiche, Kuchen und weiteren Getränken.

Im Golf Studio Berlin hieß es Team gegen Team in zwei hochmodernen Trackman Golfsimulatoren: Foto: Elke A. Jung-Wolff

Die erste Bahn, Loch 15 des Golfclub Budersand Sylt, konnte das Team von Redakteur Arne Bensiek noch für sich entscheiden: mit 59,4 Metern zu 72,9 Metern. Doch dann schlug das Team von Tagesspiegel-Fotograf Mike Wolff beeindruckend zurück und sicherte sich gleich vier Löcher in Folge. Insbesondere auf Loch 13 der Dunlunce Links von Royal Portrush lag Team-Mike in Summe 40 Meter näher am Loch – eine Machtdemonstration.

Im Stechen um den besten Schlag des Tages setzte sich Kerstin Dreesen vom Golf Club Bad Saarow durch. Foto: Elke A. Jung-Wolff

Dass das Rennen zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch spannend blieb, dafür sorgte der Modus: Wie beim TV-Duell „Schlag den Raab“ gab es mit jedem weiteren Loch des Abends auch eine höhere Punktzahl zu gewinnen. So wendete Team Arne mit dem Gewinn des 6. Lochs, die wunderschöne Bahn 7 des Golf du Kempferhof im Elsass, den K.O. gerade noch ab und verkürzte auf 7:14. Die Entscheidung musste standesgemäß auf dem Olympic Golf Course von Rio de Janeiro fallen.

Zeigte die beste Gesamtleistung mit nur 44,2 Metern Entfernung zur Fahne auf sieben Löchern: Annette Adam aus dem Berliner Golfclub Stolper Heide, die auch den Longest-Drive der Damen gewann. Foto: Elke A. Jung-Wolff

Kerstin Dreesen aus dem Golf Club Bad Saarow schlug den Ball dort bis auf 30 Zentimeter an die Fahne und zog in puncto bester Schlag des Abends mit Andreas Petukat vom Berliner Golf Club Stolper Heide gleich, dem das in Eichenried gelungen war. Doch die beiden Nearest-to-the-Pin-Spezialisten aus dem Team Arne mussten letztlich mitansehen, wie sich Mikes Schützlinge dank einer geschlossenen Leistung Loch 7 und damit auch den Gesamtsieg sicherten.

Nicht nur Winterchampion, sondern auch der König beim Longest-Drive: Tom Brandenburg. Foto: Elke A. Jung-Wolff

Die beste Gesamtleistung des Abends zeigte Annette Adam vom Berliner Golfclub Stolper Heide mit gerade einmal 44,2 Metern Entfernung zu den sieben Fahnen, auf die an diesem Abend gespielt wurde. Auch siegte sie im abschließenden Longest-Drive-Wettbewerb der Damen, mit 172,5 Metern, und bekam dafür neben einer Flasche Champagner ein Taylor Made Hybrid. Bei den Herren schlug Tom Brandenburg den neuen Taylor Made SIM Driver sagenhafte 245 Meter weit und erhielt dafür ebenfalls ein Hybrid.

Hochwertige Preise von Taylor Made und Mövenpick Wein. Foto: Elke A. Jung-Wolff

Für Kerstin Dreesen und Andreas Petukat ging es derweil ins Stechen um den besten Schlag des Tages, das die Dame für sich entschied. Eine bemerkenswerte Leistung, zumal Dreesen wie die anderen beiden Damen im Turnier von denselben Abschlägen spielte wie die Herren.

Tagesspiegel GOLF Winterchampions 2020: Annette Adam, Tom Brandenburg, Christian Herberg, Bernd Holm, Sascha Jaretzke, Olaf Lowack, Benjamin Pack, Jochen Sauermann, Dirk Schröder, Amadeus Strobl und Mike Wolff.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagesspiegel GOLF Winterchampions 2020. Foto: Elke A. Jung-Wolff

Beim nächsten Mal mit dem Team bestimmt siegreich: Kerstin Dreesen, Patrick Giese, Maximilian Kayser, Jörg Lengauer, Malte Döring-Pauckert, Andreas Petukat, Hendrik Petukat, Nils Petukat, Olaf Rörtgen, Franziska Wagner und Arne Bensiek.

Lesen Sie auch:
Politisches Golfduell: Klaus Wowereit gegen Wolfgang Kubicki
Diskus-Star mit neuer Leidenschaft: Robert Harting rotiert jetzt auf dem Golfplatz
Die Golf-Superlative in Berlin und Brandenburg (Folge 1)