Stolper Heide verteidigt Titel gegen Wannsee

Stolper Heide verteidigt Titel gegen Wannsee
Titel verteidigt: Das Team vom Berliner Golfclub Stolper Heide ist Mannschaftsmeister von Berlin und Brandenburg. Foto: Privat

Der Berliner Golfclub Stolper Heide feiert den ersten Erfolg der noch jungen Saison. Im Finale um die Mannschaftsmeisterschaft des Golfverbandes Berlin-Brandenburg schlägt das Team von Coach Gregor Tilch die Konkurrenz aus Wannsee mit 4,5 zu 3,5 und verteidigt seinen Titel.

Auf dem Nordplatz des Golf- und Country Clubs Seddiner See gewann Stolper Heide am Samstag mit drei Schlägen über Par bereits den Zählspielwettbewerb. Wannsee beendete den ersten Tag mit fünf Schlägen über Par. Im Lochspielwettbewerb am Sonntag gewann Falko Hanisch gegen Nils Dobrunz (4&3), Falk Ivanov gegen Dean Berninger (2&1), Carl Siemens gegen Max Wojciechowski (3&2) und Arne Hanisch gegen Lennart Müller-Atzerodt (3&2). Siege für Wannsee holten Philip Konnikov gegen Sebastian Bonk (1 auf), Max Fischer gegen Florian Fischer (3&2) und Dennis Neuenburg gegen Alina Weiß (1 auf). Florian Frie und Jakob Ziegler teilten ihre Partie, als der Sieg für Stolper Heide feststand.

„Der Sieg zeigt, dass wir inzwischen eine gute Tiefe im Kader haben“, freute sich Stolpes Trainer Gregor Tilch. Denn beide Mannschaften mussten auf mehrere Leistungsträger verzichten. Dem Golf- und Land-Club Berlin-Wannsee fehlten Warayu Melzer, Nikolai Schaffrath, Bjarki Pétursson und Hannes Hillburger – allesamt feste Größen im Bundesliga-Team des Clubs. Stolper Heide trat ohne Lynes Behling, Marcel und David Rauch, Robin Conlin, Timo Vahlenkamp und Florian Schrödl an.

Morgens fiel noch Schnee

Wannsee, Golf, GVBB Mannschaftsmeisterschaft
Die Vize-Meister vom Golf- und Land-Club Berlin-Wannsee, trainiert von Christian Kurras. Foto: GLC Berlin-Wannsee

„Die Bedingungen auf dem Nordplatz waren super, die Grüns für den frühen Zeitpunkt im Jahr hervorragend“, lobte Gregor Tilch den austragenden Golf- und Country Clubs Seddiner See. Die Terminierung des Wettbewerbs fand Tilch dennoch ungünstig. „Beiden Mannschaften fehlen die College-Spieler und die Saison hat noch gar nicht richtig begonnen, mal abgesehen vom Schnee, der morgens auf der Driving-Range fiel.“ Einen größeren Wert hätte die GVBB-Mannschaftsmeisterschaft laut Tilch, wenn nicht nur Einzel, sondern auch Vierer gespielt würden. „Das wäre eine gute Vorbereitung auf die DGL-Saison“, so der Trainer.

Für Stolper Heide wird es in dieser Saison ein weiteres Mal darum gehen, den Aufstieg in die 1. Kramski Deutsche Golf Liga zu schaffen. Der prominente Absteiger Hamburger Golf Club Falkenstein dürfte dabei für das Team von Gregor Tilch der größte Gegner sein. Der Golf- und Land-Club Berlin-Wannsee wird in der Nordgruppe von Liga eins versuchen, besser in die Saison zu starten und früher den Klassenverbleib zu sichern als 2018. Nach der Rückkehr von Trainer Arnar Már Olafsson in seine Heimat Island wird das Team Wannsee nun von Christian Kurras und seinem Co-Trainer Felix Katzy trainiert.

Lesen Sie auch: Stolpes College-Spieler – Berliner Golfträume in Las Vegas